Obstwiese am "Muckeberg"

Der Arbeitskreis Naturschutz Langenhain Ziegenberg (AKN) hat die Wiese seit 1996, damals noch ohne Baumbestand, von der evangelischen Kirchengemeinde Langenhain-Ziegenberg gepachtet. Das nach Süden geneigte Gelände ist in seiner Bodenbeschaffenheit sehr unterschiedlich. Die Nordwestecke ist größtenteils sehr tiefgründig mit genügend feuchtem nährstoffreichem Boden. Hier gedeihen die Obstbäume auch in trockenen Sommern prächtig.

Der nordöstliche Hangbereich zeichnet sich durch eher flachgründige, trockene Areale aus. Hier konnte sich eine Magerrasenflora entwickeln. In trockenen Sommern müssen hier die Bäume, mit Ausnahme der trockenheitsresistenten Kirschen, gegossen werden.

Der gesamte untere Teil ist geprägt von tiefgründigen, lehmigen Boden. Auch hier gedeihen die Obstbäume recht gut, wenn ihr Wuchs nicht durch Wühlmausbefall gebremst oder gar gestoppt wird.

Durch die Mitte des Geländes zieht sich in Nord-Südrichtung ein feuchter bis nasser Bereich, der durch Hangdruckwasser und Drainagerohre gespeist wird und sich durch feuchtigkeitsliebende Zeigerpflanzen auszeichnet.

Über die Jahre wurde der westliche und östliche Rand, sowie der Hangbereich mit hochstämmigen Obstbäumen bepflanzt, wobei die trockene Mitte ausgespart wurde.

Durch mehrmaliges Mulchen der Brennnesselflur (wobei Regionen mit Schmetterlingsraupennestern ausgenommen werden) wird versucht die nährstoffliebende Pflanze zurückzudrängen.

Auf den frei zugänglichen Flächen wird Grassilage oder Heu gewonnen. Die übrigen Flächen werden so gemulcht, dass immer Bereiche mit niedrigem und hohem Aufwuchs vorhanden sind. Zum Erhalt der biologischen Vielfalt der Wiese wäre es günstiger das Mahdgut auf allen Flächen zu entfernen, was zurzeit aber nicht möglich ist.

Im Winter werden die Bäume geschnitten und im Frühsommer um die Stammbereiche gemulcht um Mäusen die Deckung zu nehmen. Im Herbst wird dann um die Bäume gemulcht um die Obsternte zu erleichtern. Das Fallobst wird dann zur Kelterei Rote Pumpe gebracht und wird zu Saft für die Kita Sonnenstrahl oder kommt im Rahmen der 6 Richtigen der Vereinskasse zugute.

Mehr Informationen zum Projekts Muckeberg finden Sie hier:

Projektbeschreibung Streuobstwiese Muckeberg
Hier findet man alle Details zur Historie des Projekts, dem Entwicklungsziel und den Pflegemaßnahmen.
2018-04 Streuobstwiese Muckeberg_web.pdf
PDF-Dokument [284.0 KB]

Obstwiese am Muckeberg im Frühjahr 2010 (Bild K. Spieler)

Obstwiese am Muckeberg im Sommer 2018 (Bild K. Spieler)

Aktuelles

Erfolgreiche Falkenbrut im ehemaligen Trafoturm

Alles begann Mitte März als das erste Mal ein Turmfalke

 ... Weiter geht es hier

Nächster Arbeitseinsatz

Gießen der nachgepflanzten Gehölze am Uhu

Termin wird noch bekannt gegeben

Nächstes Treffen:

Achtung!

Septembersitzung fällt aus.

Wir treffen uns wieder am

02. Oktober, 2019, um 20.00 Uhr im Alten Rathaus Langenhain (Im Lettig 2)

Große Obstsortenausstellung

und Probieräpfel im

DGH beim Mostfest am

 03. Oktober 2019

Wir sind Mitglied der