Nisthilfen

In unserer kultivierten Landschaft mangelt es zunehmend an alten Bäumen mit Asthöhlen. Altersschwache Bäume werden gefällt und bestenfalls durch nachgepflanzte Jungbäume ersetzt. Diesen sind aber noch lange Zeit ohne passende Nisthöhlen, die für Höhlenbrüter geeignet sind.

Ebenso werden bei der Renovierung von Altbauten, zwecks Wärmedämmung, Ritzen und Löcher geschlossen die Vögel als Nistmöglichkeit und Fledermäusen als Unterschlupf dienten.

Auch wird zunehmend Schleiereulen der Zugang zu Scheunen und Türmen verwehrt.

Schwalbennester werden abgeschlagen, weil der Kot darunterliegende Gebäudeteile und Gehwege verschmutzt. Auch fehlt den Schwalben die traditionellen Nistmöglichkeit in Tierställen.

Um hier Abhilfe zu schaffen hängen wir für die jeweilige Vogelart geeignete Nistkästen auf und bringen, bei Bedarf, Schwalbenkotbretter an.

Aktuelles

AKN hängt mit Hilfe der OVAG-Netz Nisthilfen für Mehlschwal-ben am ehemaligen Trafo-Turm auf

Nachdem im Vorjahr bereits 4 Doppelnisthilfen vom AKN besorgt wurden, konnten sie jetzt Ende Januar, und damit rechtzeitig vor der Brutsaison ... Weiter geht es hier

Nächster Arbeitseinsatz

wird noch bekannt gegeben

Nächstes Treffen:

Nächste Sitzung:

06. März 2019, 20.00 Uhr als

Jahreshauptversammlung!

Altes Rathaus in Langenhain

Große Obstsortenausstellung

und Probieräpfel im

DGH beim Mostfest am

 03. Oktober 2019

Wir sind Mitglied der