Überschrift

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Jahresbericht 2015

 

1. Allgemeiner Überblick

Der Vorstand wurde bei der Wahl auf der JHV am 10.3.2015 im Feuerwehrgerätehaus komplett bestätigt und besteht weiterhin aus Stefan Kottwitz als 1. Vorsitzenden, Dr. Eric Meyer als 2. Vorsitzenden sowie Klaus Spieler als Kassenwart und Schriftführer.

Die Anzahl der Mitglieder blieb konstant bei 13. Deshalb sollten wir auch weiterhin durch aktive Pressearbeit, öffentliche Aktionen und besonders durch persönliche Ansprache versuchen, neue Mitglieder zu gewinnen.

 

Wir blicken auf ein Jahr mit sehr vielen Aktionen und Arbeitseinsätzen zurück:

 

  • 11 AKN - Sitzungen inkl. Jahreshauptversammlung
  • 12 gemeinsame Arbeitseinsätze (mit meist kleinen Besetzungen, davon allein  5 im Steinbruch)
  • und zusätzlich viele AE und Aktionen der einzelnen Projektverantwortlichen mit wechselnden Helfern in ihren jeweiligen Einsatzgebieten, in spontanen Aktionen oder bei notwendigen Reparaturen (z.B. Mähen; Mulchen; Obstbaumschnitt; Baumpflanzungen; Freilegen von Baumscheiben; Wässern von Bäumen; Nistkästen und Steinkauzröhren kontrollieren, reinigen, umhängen und ergänzen; laufende Beobachtung und Kontrollen der von uns betreuten Objekte und Initiativen zu deren Fortentwicklung wie Gehölzschnitt am Uhu, Pflege der Pachtverträge u.ä; Abdichtung von Tümpeln und Reparatur von Abläufen; Erneuerung von Entwässerungsgräben; Freischneiden und Reinigung von Sitzbänken; Einsammeln und Abtransport von Müllablagerungen bei Projekten; Pflege der HAWOR Erweiterungs-schleife u. a. .
  • Fortsetzung der Mitarbeit in der Notgemeinschaft Usa (NGU) mit Besuch der Sitzungen und Beteiligung am Projekt "Wiederansiedlung der Bachmuschel in der Usa".
  • Vorbereitung und Durchführung unseres Angebots bei den Ferienspielen: ausgebuchte und sehr gelobte Fledermauswanderung
  • Kontinuierliche Weiterarbeit an der Standardisierung und Ergänzung unserer Projektbeschreibungen sowie der Pflegekonzepte, Ergänzung des Vereinsarchivs und der Weiterentwicklung des Jahrespflegeplans,
  • Öffentliche Sitzung mit Referent sowie Besprechungen und Vorbereitungen zum neuesten Projekt "Blühende Landschaften"
  • Erstmalige Durchführung des Projekts "Apfelsaft für den Kindergarten: Obsternte mit dem Kindergarten "Sonnenstrahl", Spende des Ertrags (ca. 300 l) und Begleitung zum Keltern der Äpfel und Abfüllen des Saftes

Unsere Arbeitseinsätze, Pflege- und Hegeaktivitäten sowie Verwaltungsarbeiten betrafen die folgenden Projekte:

 

  • Feuchtbiotop Blaupfützenlachen
  • Streuobstwiese und Feldgehölz am Uhu
  • Streuobstwiese und Feldgehölz Muckeberg
  • Flugwache
  • Dicker Busch
  • Übchesborn
  • Steinbruch am Mühlenweg
  • HAWOR
  • Nistkästen
  • Steinkäuze
  • Bachmuschel
  • Apfelsaft für den Kindergarten "Sonnenstrahl"

 

Wir blicken auf ein äußerst aktives Jahr zurück:

Die Öffentlichkeitsarbeit war im Jahr 2015 außerordentlich stark, vor allem durch eine überaus aktive Pressepräsenz, der öffentlichen Sitzung mit  Gastreferent zum Schwerpunkt "Blühwiesen", der Durchführung unseres neuen Projekts "Apfelsaft für den Kindergarten", der von Jahr zu Jahr bekannter werdenden Obstausstellung beim Mostfest des Liederkranzes und der schon traditionellen Mitwirkung bei den Ferienspielen.

 

Bei den Projekten lagen die Schwerpunkte l bei den Obstwiesen und vor allem beim Steinbruch.

 

2. Tätigkeitsbericht im Einzelnen

 

Jahresbericht AKN 2015 Aktionen

 

Datum

 

13.1.

1. Sitzung: Altes Rathaus

17.1.

Einsammeln u. Abtransport des restlichen Mülls von der Flugwache

23.1.

Neujahrsempfang der Gemeinde: DGH

27.1.

Gespräch mit Herrn Strack: Termin und Thema für die Ferienspiele; Sperrung altes Rathaus; Arbeitseinsatz Jugendgruppe; Einbindung v. Flüchtlingen

30.1.

Frau Schnitter (ev. Kindergarten): Vereinbarung der Durchführung des Projekts "Apfelsaft für den Kindergarten"

3.2.

Besprechung mit Herrn Schäfer: Tagungen im Feuerwehrgerätehaus

6.2.

Besprechung des neuen Pacht-Vertrags für den Muckeberg mit d. ev. Kirche

7.2.

1. Arbeitseinsatz Steinbruch: Schwarzdorn und Brombeeren

10.2.

2. Sitzung: bei Stefan

19.2.

Begehung und Inspektion der Obstwiese und des Vogelschutzgehölzes am Uhu:

"abschnittsweise auf den Stock setzen" der Hecken und andere Pflegemaßnahmen

28.2.

2. AE Steinbruch

März

Obstbaumschnitt Muckeberg und Uhu

10.3.

3. Sitzung und Jahreshauptversammlung mit Wahlen im Feuerwehrgerätehaus

16.3.

Gespräch mit Frau Schnitter/Kindergarten bzgl. "Testphase Apfelsaft" und "Erwerb von Äpfeln"

März

Reinigung und Reparatur der Nistkästen

 

18.3.

Absprachen mit Frau Wölm (Gemeinde) bzgl. Steinbruch u. Vogelschutzgehölz

19.3.

Gespräch mit Imker Witzel OM: Kommt mit H. Nadler zu Veranstaltung über Bienen und Blühwiesen

20.3

Mulchen d. Äsungswiese im Vogelschutzgehölz am Uhu durch Herrn E. Kopp

21.3.

3. AE Steinbruch (Klaus, Stefan)

27.3

Austausch der falsch gelieferten Steinkauzröhren

14.4.

4. Sitzung AKN

16.4.

Probleme mit Baumstämmen am Steinbruch

16.4.

Test der Homepage des AKN mit Smartphone verläuft positiv

27.4.

Kontrolle Burgmanns Graben: östl. Weg muss freigeschnitten werden-

Diesbezügliche Absprachen mit Frau Wölm

28.4.

Schleiereulenkästen kontrolliert, Hornissennest des Vorjahres entfernt

30.4.

Kontrolle Dicker Busch (Rohre aus Wiese entfernt) und Blaupfützenlachen-Tümpel

1.5.

Elektrofischen NGU für Bachmuschelprojekt

2.5.

4.AE Kontrolle und Reparatur der HAWOR

6.5.

Schilderausschuss (bei Stefan)

7./8.5

Grassilage mähen Muckeberg

12.5.

5. Sitzung (bei Stefan)

18.5.

Mulchen um Obstbäume am Uhu und Muckeberg

29.5.

Kontrolle "Dicker Busch" und "Blaupfützenlachen"

Mai

Gießen der Bäume am Muckberg

6.6.

Mulchen der Brennnesseln am Muckeberg

8.6.

5. AE 30m langes Rohr aus Wiese am "Dicken Busch" entfernt und Bank im Steinbruch aufgestellt;

Verhandlungen mit Schilderfirmen

9.6.

6. Sitzung (bei Stefan)

24.6.

Baumscheiben am "Muckeberg" freigeschnitten " und gepflegt,

26.6.

Baumscheiben "Muckeberg" geschnitten und Kirschen geerntet

29.6.

Baumscheiben am "Uhu" geschnitten und gepflegt

Neuen Schilderanbieter recherchiert

Gespräch mit Herrn Kopp: u.a. Mülleimer für Steinbruch

14.7.

7. Sitzung

25.7.

Probe Fledermauswanderung

31.7.

Ferienspiele: Fledermauswanderung

Juli/

Aug.

Wässern d. Jungbäume Uhu und Muckeberg

7.8

Mulchen Muckberg

9.8.

Radtour "6 Richtige", Infos zu Muckeberg und Anbauhistorie Lh.-Zb.

18.8.

Wässern mittelalte Bäume Uhu und Muckeberg (10 m3)

28.8.

Planung Apfelernte und "Saft für dem Kindergarten"

29.8.

2 Bäume aus der Zufahrt entfernt

8.9.

8. Sitzung (bei Mandy u. Holger)

9.9.

6. AE Schilderaufstellen gegen Apfelklau

19.9.

7. AE Steinbruch

3.10.

Obst- und Wildobstausstellung beim Mostfest

12.10.

8. AE Apfelernte mit Kindergarten und Transport des Leseguts nach N.-Mörlen

13.10.

9. Sitzung: Öffentl. Sitzung mit Referent  bzgl. "Blühende Landschaft"

14.10.

9. AE Keltern mit Kindergarten bei der "Roten Pumpe"

30.10.

Abbau der Schilder auf den Obstwiesen

4.11.

Sitzung der NGU

5.11.

10. AE Planung der Arbeiten im Vogelgehölz Uhu mit Herrn Burk

10.11.

10.Sitzung (Altes Rathaus)

11.11.

11. AE Steinkauzröhren säubern u. platzieren

14.11.

12. AE Steinbruch

26.11.

Dr. Olberts: Blühende Landschaft Flugwache

8.12.

11. Sitzung und Jahresabschluss (Gaststätte "Zum Taunus")

11.12. bis 23.12

Regelmäßige Besprechungen mit J. Burk bzgl. der laufenden Arbeiten im Vogelschutzgehölz am Uhu

 

Neben den mit Daten erfassten Arbeiten erfolgten viele weitere, wie:

 

Ganzjährig:   -  Wartung und Aktualisierung der AKN-Internetseite, Einpflege neuer Artikel und neuer Projekte

                  -  Viele Presseartikel mit Bildern, zeitweise wöchentlich (in Wetterauer Z., Butzbacher Z., Gemeindeblättchen)

                  -  Kontrolle und Pflegemaßnahmen an unserem "Tümpel an den Blaupfützenlachen" u. am Trieschwiesentümpel

 

 

Sonstiges:    - Die beabsichtigte Zusammenarbeit mit der von Herrn Strack betreuten Jugendgruppe konnte nicht stattfinden, da die Gruppe sich aufgelöst hat. Herr Strack kommt wieder auf uns zu, wenn sich eine neue Gruppe bildet.

 

3. Ausblick

 

Im diesem Jahr sollten wir uns folgenden Aktivitäten besonders annehmen:

  • Fortsetzung des Projekts "Apfelsaft für den Kindergarten" mit unseren Äpfeln in Zusammenarbeit mit der "Roten Pumpe" Nieder - Mörlen
  • Umsetzung unserer Planungen zum Thema "Blühwiesen" auf den bisher von uns vorgesehenen Flurstücken
  • Blütenwanderung zum 25-jährigen bestehen unseres Arbeitskreises  
  • Ferienspiele: Neues Thema?
  • Fortsetzung des Projekts "Junge Riesen" durch Anpflanzung erster Zöglinge
  • Fertigstellung der Projektbeschreibung "Vogelschutzgehölz mit Äsungswiese am Uhu" sowie Fortsetzung der begonnenen Umsetzungsmaßnahmen und Kontrolle der Pflegepläne
  • Fortsetzung der Biotopgestaltung am Steinbruch, Beschilderung, evtl. Erweiterung nach oben zur Magerrasenwiese
  • Weitere Zusammenarbeit mit NABU-Ober-Mörlen und NGU
  • Reflexion der Naturschutzprojekte der Gemeinde Ober-Mörlen seit 1996

 

4. Dank und Anerkennung

 

Im Namen aller Vorstandsmitglieder des AKN bedanke ich mich bei euch allen, die ihr die Arbeit unseres Vereins für die heimische Natur auch in diesem Jahr wieder vorangebracht habt, sei es bei den zahlreichen Arbeitseinsätzen, Sitzungen, Eigeninitiativen oder eure Mitgliedschaft in unserer kleinen Gruppe. Wir können gemeinsam stolz darauf sein, wie viel wir im vergangenen Jahr erreicht oder auf den Weg gebracht haben. Das gibt uns Mut und Optimismus für die Zukunft.

 

Herzlichen Dank an Helmut Ludwig, der in schon seit langem gewohnter Form, auch im Jahr 2015 verlässlich in Eigenregie unsere Nistkästen in der Gemarkung reinigte und reparierte.

 

In ganz besonderer Form will und muss ich, wie schon in den vergangenen Jahren, die Leistung unseres Vorstandsmitglieds Klaus Spieler hervorheben, der wie immer akribisch und zeitaufwändig die Protokolle schrieb, für den Hauptteil der perfekten Pressearbeit verantwortlich zeichnete, die Kasse gewissenhaft führte und den AKN-Internetauftritt aktuell und attraktiv hielt. In der praktischen Naturschutzarbeit war wieder er es, der bei den meisten Arbeitseinsätzen dabei war und sehr viele unverzichtbare Arbeiten sogar allein durchgeführt hat. Ohne seine Fahrzeuge, Transportkapazitäten und Geräte wäre auch sonst vieles nicht möglich gewesen. Dafür möchte ich ihm ganz besondere Anerkennung und ganz besonderen Dank aussprechen.

 

Uns alle erwarten in diesem Jahr vor allem wichtige und schöne Arbeitseinsätze im Frühjahr und im Herbst bei der Fortentwicklung unserer Projekte und, wie ich hoffe,

(besonders im Sommer) freudvoller Genuss bei der Betrachtung der Ergebnisse unserer Arbeit.

 

Langenhain, 08.03.2016                                 Stefan Kottwitz

Aktuelles

Viele Gäste bei Obstsortenaus-stellung und AKN-Infostand im DGH am 3. Oktober

Nachdem letztes Jahr die Obstsortenausstellung des Arbeitskreis Naturschutz Langenhain-Ziegenberg e.V. (AKN) mangels Früchte ausfallen musste, sind die Gäste des Mostfestes dieses Jahr wieder ob der Vielzahl der gezeigten Sorten ins Staunen geraten... Weiter geht es hier

Nächster Arbeitseinsatz

wird noch bekannt gegeben

Nächstes Treffen:

Nächste Sitzung:

13. Nov. 2018, 20.00 Uhr,

Altes Rathaus in Langenhain

Große Obstsortenausstellung

und Probieräpfel im

DGH beim Mostfest am

 03. Oktober 2019

Wir sind Mitglied der