Jahresbericht 2010

1. Allgemeiner Überblick

 

Nachdem Adolf (Adi) Turetschek wegen Umzugs ausgeschieden ist, besteht der AKN Ende 2010 noch aus 12 Mitgliedern. Weitere Mitglieder sind höchst erwünscht, und wir sollten weiterhin jede Gelegenheit nutzen, um neue Mitglieder zu gewinnen!

Wie auch in 2009 bestand der Vorstand aus Dr. Erik Meyer als 1.Vorsitzenden, Willi Liebert als 2. Vorsitzenden sowie Klaus Spieler als Kassenwart und Schriftführer. Max Klenner nahm erneut die Aufgaben als IT-Verantwortlicher und Kassenprüfer wahr.

 

Wir blicken wieder auf ein recht aktives Jahr zurück:

  • 10 AKN- Sitzungen bzw. -treffen
  • Nur wenige gemeinsame Arbeitseinsätze, stattdessen viele AE der einzelnenProjektverantwortlichen mit etlichen Helfern in ihren jeweiligen Einsatzgebieten (z.B. Mulchen, Obstbaumschnitt, Baumpflanzungen, Steinkauzröhren und Nistkästen kontrollieren und reinigen, laufende Beobachtung und Kontrollen, etc., ppp)
  • Fertigstellung der HAWOR- Erweiterungsschleife von Ober-Mörlen über Langenhain-Ziegenberg, Wiesental und Fauerbach mit großem Eröffnungs- und Pressetermin am 16. Juni mit Bürgermeister Sigbert Steffens, Ottmar Rees vom Butzbacher Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsbüro, Ulli Schwabe als Vorsitzender des Trägervereins „Hessische Apfelwein- und Obstwiesenroute im Wetteraukreis“ sowie Christel Weil und Jürgen Becker von den beiden Partnerbetrieben „Zum Taunus“ in Langenhain-Ziegenberg und „Birkenhof“ in Fauerbach sowie Pressevertretern der Wetterauer und Butzbacher Zeitung (ausführlicher Presseartikel mit Bild in der WZ am 24. Juni)
  • Mitwirkung bei den Ferienspielen mit unserer Streuobstwiesenerlebniswanderung
  • Fortsetzung der Beteiligung am Projekt Wiederansiedlung der Bachmuschel in der Usa in Zusammenarbeit mit der Notgemeinschaft Usa und der Naturschutzgruppe Ober-Mörlen
  • 2-tägiger Ausflug mit der NSG Ober-Mörlen zum Point Alpha und in den Nationalpark Hainich.


Unsere Arbeitseinsätze, Pflege- und Hegeaktivitäten betrafen die folgenden

Projekte:

 

  • Feuchtbiotop Blaupfützenlachen
  • Streuobstwiese und Feldgehölz beim Uhu
  • Streuobstwiese Muckeberg
  • Flugwache
  • Dicker Busch
  • Steinkäuze
  • Fledermausbunker
  • Trieschweiher
  • Übchesborn
  • Eulenturm
  • HAWOR
  • Wiederansiedlung der Bachmuschel
  • Meldung von Hirschkäferfunden an Hessenforst FENA
  • Aufhängung und Reinigung von Nistkästen.

 

Insgesamt können wir wieder mit dem von uns bewältigten Arbeitspensum zufrieden sein, insbes. auch weil öffentlichkeitswirksame Aktionen wie z.B. die Fertigstellung der Erweiterungsschleife HAWOR, das Bachmuschelprojekt und die Mitwirkung bei den Ferienspielen dabei waren.

 


2. Tätigkeitsbericht im Einzelnen

 

19.01. Sitzung im Alten Rathaus

23.02. Jahreshauptversammlung im Alten Rathaus

01.03. Koordinationstreffen Ferienspiele

20.03. AE am Blaupfützenlachen: KS/RB//MK/EM: Dammabdichten, um

          Wasserverlust zu stoppen

23.03. Sitzung im Alten Rathaus

Frühjahr: Reinigung und Kontrolle der Nistkästen durch HL

13.04. AE: KS und Herr Isenberg mulchen am Feldgehölz am UHU

17.04. AE: EM und Marie bereiten die HAWOR-Beschilderung vor

19.04. AE: EM bereitet die die HAWOR-Beschilderung vor

02.05. AE: KS und SK inspizieren die Flugwache

10.05. AE: KS hilft beim Bachmuschelprojekt

11.05. AE: Inspektion von Eulenturm und Fledermausbunker durch KS und EM

14.05. AE: KS, AT und Herr Schmidt rütteln den Damm am Blaupfützenlachen

19.05. Sitzung bei EM

24.05. AE: KS und SK hängen AKN- Nistkästen auf

29./30.5. Gemeinsame Exkursion von KS, SK und Frau Doris sowie EM und Frau Marie mit der NSG Ober-Mörlen zum Point Alpha und in den Nationalpark Hainich Mai/Juni: Kontrolle der Steinkauzröhren durch WL

01.06. Sitzung auf der Schlossterrasse bei Mandy und Holger

04.06. AE: Wundversorgung eines beschädigten Baumes auf dem Muckeberg durch KS und MK

06.06. AE: Hegearbeiten auf der Flugwache durch KS/MK/SK/HF/MF und EM

14.06. AE: KS, RB, Robert Scheibel und Herr Olbrich unterwegs zwecks           Magerrasenkartierung

15.06. AE am Muckeberg: KS und HF mulchen 4 Stunden am Muckeberg

16.06. Eröffnung der HAWOR- Erweiterungsschleife und anschl. Beschilderung durch RB, MK. KS, AT und EM

06.07. AE: Letzte Beschilderungsarbeiten an der HAWOR durch EM

08.07. AE: Allerletzte Beschilderungsarbeiten an der HAWOR durch EM und MK

08.07. Sitzung bei SK

29.07. Sitzung zur Planung der Streuobstwiesenerlebniswanderung im Rahmen der  Ferienspiele bei EM

01.08. KS erfasst die HAWOR-Beschilderung mit GPS und Digitalkamera

12.08. Streuobstwiesenerlebniswanderung im Rahmen der Ferienspiele

14.08. AE: KS mulcht Brennnesseln am Muckeberg

06.09. AE: AE: KS mulcht am UHU

28.09. Sitzung im Alten Rathaus

02.10. Beteiligung am Mostfest mit Apfelausstellung: RB, MK, WL, KS, EM

29.10. WL reinigt die Steinkauzrören ohne Hinweis auf Besatz

29.10. Nachtreffen Ferienspiele

03.11. AE: EM hilft bei der Blumenzwiebelsetzaktion des Seniorenbeirats in O-M

09.11. Sitzung im Alten Rathaus

14.12. Sitzung im Alten Rathaus mit Einladung von EM zum anschließenden

          weihnachtlichen Jahresausklang bei Christel.


3. Ausblick

 

Folgende Aktivitäten könnten wir uns vornehmen:

 

  • Wieder mehr gemeinsame AE
  • Jugendarbeit mit Jugendpfleger Strack (z.B. Fledermauswanderung)
  • Erneute Beteiligung an Ferienspielen zum Thema Streuobstwiese wie bereits durchgeplant
  • Projekt „Junge Riesen“
  • Naturschutzerlebniswanderung im Kirchwald zu den Themen „Waldverjüngung“, „Biotop“ und „Junge Riesen“
  • Fledermauserlebniswanderung
  • Erarbeitung von standardisierten Projektbeschreibungen
  • Reflexion der Naturschutzprojekte Gemeinde O-M seit 1996
  • Registrierung des Obstbaumbestandes in unserer Gemarkung
  • Weitere Zusammenarbeit mit NSG O-M und NGU wie im Projekt Bachmuschel.

 

4. Dank und Anerkennung

 

Ich bedanke mich bei allen Mitgliedern ausdrücklich, die in den zahlreichen Arbeitseinsätzen und in den Sitzungen ihr Wissen, ihre Arbeitszeit und ihr Engagement tatkräftig eingebracht haben. Ganz besondere Anerkennung und Dank möchte ich jedoch unserem Vorstandsmitglied Klaus Spieler aussprechen, der nicht nur bei der Anzahl der AE und während dieser immer wieder vorbildhaften Einsatz zeigt, sondern auch bei der exakten Kassen- und der aufwändigen Protokollführung erneut Außergewöhnliches für den AKN geleistet hat.

 

Es gibt weiterhin viel zu tun! Packen wir es frohgemut und in guter Freundschaft gemeinsam an:

 

Zum Schutze unserer heimischen Natur !

 

Langenhain-Ziegenberg, 8. Februar 2011

 

Dr. Erik Meyer

1. Vorsitzender



Aktuelles

Viele Gäste bei Obstsortenaus-stellung und AKN-Infostand im DGH am 3. Oktober

Nachdem letztes Jahr die Obstsortenausstellung des Arbeitskreis Naturschutz Langenhain-Ziegenberg e.V. (AKN) mangels Früchte ausfallen musste, sind die Gäste des Mostfestes dieses Jahr wieder ob der Vielzahl der gezeigten Sorten ins Staunen geraten... Weiter geht es hier

Nächster Arbeitseinsatz

wird noch bekannt gegeben

Nächstes Treffen:

Nächste Sitzung:

13. Nov. 2018, 20.00 Uhr,

Altes Rathaus in Langenhain

Große Obstsortenausstellung

und Probieräpfel im

DGH beim Mostfest am

 03. Oktober 2019

Wir sind Mitglied der