Obstwiese am Uhu

Die Fläche wurde am 30.06.1999 von der Gemeinde Ober-Mörlen kostenlos gepachtet. Es handelte sich um eine Brache mit Haufen von abgelagerter, teilweise mit Bauschutt vermischter Erde und mit Brombeeren überwachsen. Die Erde wurde verteilt, von Schutt befreit und für eine bessere  Durchwurzelung und Wasserspeicherung mit Mutterboden aufgefüllt. Die Gesamtfläche wurde planiert. Das Gebiet an sich ist sehr flachgründig und steinig mit bis zur Pflugsohle anstehendem Fels. Das Grundgestein ist Schiefer.

 

Im Anschluss wurden 2 Reihen Hochstammobstbäume mit alten Sorten gepflanzt. Die Auswahl von Hochstammobstbäumen erfolgte in Hinsicht auf Robustheit, Bodenanspruch, Krankheitsresistenz und Klima.

 

Auf der nördlichen Seite wurde eine doppelreihige Hecke gepflanzt. Diese ist ca. 80 m lang und 2 m breit. Die Hecke besteht im wesentlichen aus Sträuchern und Kleingehölzen. Die Hecke soll den Lebensraum Obstwiese noch weiter bereichern.

 

Am östlichen Rand wurden 2 Steinhaufen für Wärme liebende Reptilien angelegt. Außerdem bietet ein Totholzhaufen Lebensraum für viele Tiere.

 

Ziel ist die Schaffung eines reich strukturierten Lebensraums, gebildet aus verschiedenen Obstbaumsorten auf einer extensiv genutzten Wiese und der angrenzenden Hecke mit möglichst artenreicher Flora und Fauna.

 

Der AKN spendet jährlich die Äpfel der Wiese dem Kindergarten "Sonnenstrahl". Sie werden im Idealfall unter Mithilfe der Kinder geerntet und zusammen mit ihnen im Kindergarten zu Apfelsaft, Apfelmus und Gelee  verarbeitet.

 

Mehr Details finden Sie in der Projektbeschreibung:

Projektbeschreibung Obstwiese am Uhu
Hier findet man alle Details zur Historie des Projekts, dem Entwicklungsziel und den Pflegemaßnahmen.
2019 AKN PB Obstwiese am Uhu_web_final.p[...]
PDF-Dokument [215.5 KB]

Obstwiese am Uhu im Frühjahr 2014 (Bild S. Kottwitz)

Aktuelles

AKN mäht Blühwiese und trägt Schnittgut ab

Am 22. Feb am Samstagnach-mittag ging es zu einem Arbeitseinsatz zur Blühwiese in der Dorfwiese. ... Weiter geht es hier

Nächste Arbeitseinsätze

7. März 10 Uhr Beteiligung an der Aktion Saubere Gemarkung

 

14. März  um 10 Uhr das neue Schild am Steinbruch aufstellen

Nächstes Treffen:

Wir treffen uns wieder am

04. März 2020, um 20.00 Uhr im Alten Rathaus Langenhain (Im Lettig 2) zur Jahreshauptversammlung

Große Obstsortenausstellung

und Probieräpfel im

DGH beim Mostfest am

 03. Oktober 2020

Ausgezeichnet mit dem Bürgerpreis Oberhessen im Wetteraukreis in der Kategorie Alltagshelden.

Wir sind Mitglied der